Mrz 022013
 

Seminar des Bundesverbandes Kleinwindanlagen im urbanen Umfeld in Hamburg

Die Veranstaltung für Interessenten von Kleinwindanlagen fand im Gebäude der Handwerkskammer Hamburg, Holstenwall 12  statt.

Eine Themenbeschreibung des Seminars für Kleinwindanlagen. In Kürze werden weitere Infos auf dieser Website veröffentlicht.

Das Thema  „Kleine Windenergieanlagen im urbanen Umfeld“.

Voraussetzungen für Standortfragen von Kleinwindanlagen

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Moderator Herrn Dr. Legler, Rechtsanwälte Günther aus Hamburg, hatte Herr Römer vom BWE Hamburg das Wort. Er beschrieb die Möglichkeiten von Kleinwindanlagen und Voraussetzungen für Standortfragen dieser Anlagen.

Stadtentwicklung und Kleinwindanlagen

Dann kam der wohl interessante Part über das Baurecht von KWEA in Hamburg aus Sicht einer Behörde. Der Vortrag wurde von Herrn Wichern, Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt- Energieabteilung, erneuerbare Energien. Sollte man all diesen Ausführungen Folge leisten, wird wohl selten eine Kleinwindanlage in Wohngebieten aufgestellt werden können. Allein durch Gesetze in Richtung Umwelt, werden die Möglichkeiten zum Bau einer Kleinwindanlage in Frage gestellt. Viele Fragen an den Vortragenden konnten hinsichtlich gesetzlicher Grundlagen nicht geklärt werden. Die Problematik der Baubehörden liegt sicher auch den  bundeseinheitlichen Baugesetzen. Hier sollten generell die Länder über gleiche Gesetze verfügen.

Eine klare Aussage konnte von Herrn Wichern nicht getroffen werden. Ich hatte das Gefühl, das hinsichtlich einer Baugenehmigung sehr hohe Kosten in der Vorlaufphase auf den Betreiber einer Kleinwindanlage, vertikal oder horizontal,  zukommen werden.

Getreide Mühle heute wie Kleinwindanlagen?

Vermarktung von Windstrom

Als nächstes ging es um die Vermarktung des Kleinwindstroms, ob es über das EEG oder direkt  umgesetzt wird. Auch hier sind nach Aussagen von Herrn Dr. Legler, Rechtsanwälte Günther unterschiedliche Möglichkeiten aufgezeigt worden. Es kommt so das Gefühl auf, in allen Bereichen, einen Rechtsbeistand an der Seite zu haben, um sich eine Kleinwindanlage anzuschaffen.

Kleinwindanlagen im urbanen Umfeld

Nach der Mittagspause ging es mit Herrn Jonathan Amme, HTW Berlin weiter. Kleinwindanlagen im urbanen Umfeld. Hier ging es um eine Forschungsarbeit, die in den letzten 3 Jahren von der HTW Berlin durchgeführt wurde, d.h. Windverhältnisse in Berlin, speziell auf Hochhäusern. Download der Forschungsarbeit auf dieser Seite.

Durch Windmessungen und Aufstellung kleiner Windanlagen konnten hier viele zukunftsweisende Daten ermittelt werden. Beabsichtigt ist ein Gebäudekataster für die Stadt Berlin zu erstellen.

Kauf einer Kleinwindenergieanlage 

Um den Kauf einer Kleinwindenergieanlage wurde dann von Herrn Dr. Röpke, Rechtsanwälte Sagawe & Klages, gesprochen. Gesetzliche Bestimmungen zu Kaufverträgen und Zahlungsplänen wurden angerissen. Auch hier wieder der Gedanke, beim Kauf einen Rechtsanwalt einzuschalten um keine Fehler zu machen.

Zum Thema Berichte aus der Praxis wurden von der Firma LuvTec GmbH und der Firma HS Wind-Randers, Dänemark, einige Projekte vorgestellt.

Das war nur ein kurzer Tagesüberblick und Eindruck von mir, Volker Paulsen von der  PW Windstrom – Bioenergie, weitere Infos folgen.

Wie ist Ihre Meinung zu Kleinwindanlagen in Hamburg? Kommentieren Sie oder schreiben Sie einen Diskussionsbeitrag.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Comments links could be nofollow free.